Sonntag, 24. April 2016

Exanthem: Rot. Punktförmig. (Oder war das Superman von weitem?)



Im Klinikum Beteigeuze herrscht das Motto: „Jedes Problem, für das kein Arzt des jeweiligen Fachgebietes anwesend ist, ist ein internistisches Problem.“
Sie glauben, sie haben Dengue-Fieber? – Internistisch.
Ihr Auge juckt komisch? – Internistisch.
Sie haben einen seltsamen Ausschlag am Hals? – Internistisch.

„hmhm“ sagte ich, „sie haben also eine Salbe vom Hausarzt gegen den Ausschlag bekommen und das hat nicht geholfen.“
„JA!“ rief der Patient energisch, „und da dachte ich, gehe ich lieber mal gleich ins Krankenhaus!“
(Dahin wo es eben die richtigen Experten gibt. Wie öh zum Beispiel den Internisten.)
„Ah, hmhm.“
Ich fragte alle mein Standard-Ausschlagfragen, die vor allem auf folgende Punkte abzielten:
Ist es eine Allergie?
Ist es ein Infekt?
Ist es Superman?
Nichts traf zu. Und nachdem auch die Blutwerte schöner nicht hätten sein können, der Ausschlag an weder juckte noch schmerzte, sondern nur rot und punktförmig war (multipel punktförmig), nun nachdem dies also geklärt war, sagte ich dem Patienten:
„Ich schlage vor sie gehen nun nach Hause und morgen früh gleich zum Hautarzt. Ich denke es ist nichts akut Gefährliches. Sollten in der Nacht doch Probleme auftreten, dürfen sie natürlich gerne wiederkommen oder gleich in die Hautklinik fahren.“
Der Patient war einverstanden, ging und ich hörte nichts mehr von der Sache.
Haha, bis mich nach einer Woche der Oberarzt antelefonierte: „Frau Zorgcooperations! Sie haben da doch mal am Abend so einen Herrn behandelt. Exanthem am Hals und so.“
Ah jetzt, dachte ich, gleich wird man mir offenbaren, war für ein komisches Exathem das war. Ich war ja echt hochgespannt.
„Kein Plan was das ist!“ sagte der Oberarzt.
„Ist er nicht zum Hautarzt?“ „Neh, gibt doch ein vernünftiges Krankenhaus voller Internisten gleich um die Ecke! Auf jeden Fall, Frau Zorgcooperations, das Exanthem ist wieder da und der Patient sagt, sie hätten ihm an jenem Abend vor einer Woche eine Infusion gegeben. Das hätte super gegen den Ausschlag geholfen!! Was war das denn? Sie haben hier nichts dokumentiert!“
Huä? Ich hatte doch auch gar keine… ah moment… die Schwester hatte beim Blutabnehmen eine Kanüle gelegt und gleich eine Infusion mit physiologischer Kochsalzlösung angehängt…


Kommentare:

  1. Oh - Das nenn ich mal nen wunderschönen Placebo-Effekt. Glauben kann halt doch Berge versetzen *g*

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir gerade den Kuchenlink angesehen...

    ICH WILL BACKEN KÖNNEN! SOFORT!

    AntwortenLöschen
  3. Oh Kuchen. Ich hoffe immer das andere Leute einen backen und mitbringen.
    Jetzt stelle ich mir vor, wie es wäre, hätte ich ein Back-Blog:
    Und hier sehen sie zwei sehr ordentliche Schokoladenkekse. Und diese hier sind leider ähm eher kohleförmig geworden. Ich werde sie "Briketts" nennen.

    AntwortenLöschen